Liederkranz Pfullingen e.V.

Maiwanderung

Maiwanderung 2022 – Elisenhütte – Ursulahochberg – Wollenfels – Skihütte

Abfahrt mit Fahrgemeinschaften war um 10:00 Uhr am Treffpunkt Elisenweg/Achalmstr.. Ausklang ab 12:00 Uhr an der Skihütte Pfullingen.

Unsere gemeinsamen Wanderrouten starteten an der Elisenhütte, führten über den Wollenfels­weg bis zum Aufstieg zum Ursulahoch­berg. Ab hier konnten diejenigen, den der Aufstieg auf den Ursulahochberg zu schwer erschien die Wanderroute C gehen. Sie führte von dort, parallel zur Straße, ohne Aufstieg zurück zur Elisenhütte.
Die beiden Wanderrouten A und B führten hoch bis auf den Ursulahochberg und an den Wollenfels.
Von dort führte Route A direkt zurück zur Elisenhütte. Der Abstieg hat im Wald ein sehr steiles Wegestück. Als Alternative konnte man über Wanderroute B, über die Hochbergsteige, zurück an die Elisenhütte gehen.

Maiwanderung 2022

Die Wanderroute A ist ca. 4,8km lang. Die Wanderdauer wird in etwa 1 ½ Stunden betragen.
Wanderroute B ist ca. 5,8km lang und dafür werden wir ca. 1 ¾ Stunden benötigen.
Über die Wanderroute C gelangt man in ca. 1 ¼ Stunden zurück zum Ausgangspunkt.

Ab 12 Uhr war auch die Grillstelle an der Skihütte für uns angefeuert. Dort konnte jeder sein Selbstmitgebrachtes grillen. Die Wirtsleute von der Skihütte versorgten uns wie immer mit Getränken.
Wir haben uns auch über alle gefreut, die einfach so zur Skihütte gekommen sind.

Impressionen von der Wanderung


Erster Ausblick von der Ernsthütte


Die Drei von der Ernsthütte


Aussicht genießen auf dem Imenberg


Auf dem Wollenfelsweg

Sommerwanderung 2020

Wandergruppe Liederkranz Pfullingen, Sommer 2020

Da die übliche Maiwanderung wegen –man mag es schon gar nicht mehr sagen- Corona ausgefallen war, wurde kurzfristig eine Sommerwanderung „auf die Beine gestellt“.

Eine Gruppe Unerschrockener machte sich trotz hochsommerlicher Temperaturen von über 30 Grad auf den Weg. Los ging es um 10.00 Uhr an der Kreuzung Elisenweg/Achalmstraße/Bergstraße Richtung Große Heerstraße, zur Echazaue und weiter zum Echazkanal in Unterhausen. Wanderführer Benno Hagel wusste bei einem kurzen Stopp Interessantes und Wissenswertes über den Kanal und die ehemalige Baumwollspinnerei Unterhausen zu erzählen.
Wanderführer Benno Hagel
Weiter ging es über das Wohngebiet „Im Weingarten“ Richtung Ziel, der VFL-Skihütte in Pfullingen.

Der Hüttenwirt hatte bereits ein Feuer in der Grillstelle entfacht und so konnten die mittlerweile hungrigen Wanderer gleich ihr mitgebrachtes Grillgut auf den Rost legen. Das Beste waren aber die kalten, vom Wirt verkauften Getränke, die schnell in die durstigen Kehlen rannen. Wer wollte, konnte zum Abschluss noch Kaffee und Kuchen genießen. Zum Glück ging es auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt nur noch bergab – bei der Hitze reichten die ca. 10 km zurückgelegte Wanderstrecke jedenfalls für alle um müde zu werden.
(Annerose Zimmermann)

Bewertung zu diesem Artikel
 (4,0 , 2 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge

 
Zum Seitenanfang